Suchformular einblenden
Datum, Uhrzeit, Ort Veranstaltung, Beschreibung, Veranstalter 8 Veranstaltungen gefunden
03.06.2024 - 14.06.2024
10:00 - 12:00
88326 Aulendorf
Überbetriebliche Ausbildung in den Betriebszweigen Milchviehhaltung und Rinderaufzucht
Beschreibung: Ziel dieses Lehrganges ist es, auf diese Berufsgruppe abgestimmte, vertiefte und detaillierte Fertigkeiten sowie Kenntnisse zu den Themen Milchgewinnung und Milcherzeugung, Fütterung und Rationsgestaltung, Herden- und Geburtsmanagement, Kälber- und Rinderaufzucht, Rindermast, Haltung, Tiergesundheit und Tierschutz sowie dem sicheren Umgang mit Rindern zu vermitteln. Dabei werden unterschiedliche Verfahrenstechniken und Systeme in der fachlichen Breite vergleichend dargestellt und die Auswirkungen auf das Arbeitsergebnis diskutiert. Die Kurse beinhalten Demonstrationen, praktische Übungen sowie Arbeitsprojekte zur Erfolgskontrolle und Prüfungsvorbereitung. Ein Schwerpunkt ist die stallpraktische Ausbildung in Kleingruppen zu den Themen Milchgewinnung, Milchviehfütterung, Herdenmanagement und Kälberaufzucht.
Veranstaltungsart: Seminar/Lehrgang
Weitere Infos: https://fortbildung-lazbw.lgl-bw.de/lazbw/webbasys/
Übergebietlich: ja
Dienststelle: Landwirtschaftliches Zentrum Baden-Württemberg
Veranstalter: Landwirtschaftliches Zentrum
Ansprechpartner: van Ackeren, Dr. Caroline
07525/942300
Poststelle@lazbw.bwl.de
Zielgruppe: Bereich Landwirtschaft
Untergruppe: Milchviehhalter
Arbeitsbereich: Tierproduktion
Anmeldung erforderlich: ja
Link zur Online-Anmeldung: http://
Anmeldebedingungen: Der Lehrgang ist insbesondere zur Vorbereitung auf eine angestrebte Abschlussprüfung im Beruf "Landwirt / Landwirtin" geeignet.
Teilnahmegebühr: 312,20
Ziel dieses Lehrganges ist es, auf diese Berufsgruppe abgestimmte, vertiefte und detaillierte Fertigkeiten sowie Kenntnisse zu den Themen Milchgewinnung und Milcherzeugung, Fütterung und Rationsgestaltung, Herden- und Geburtsmanagement, Kälber- und Rinderaufzucht, Rindermast, Haltung, Tiergesundheit und Tierschutz sowie dem sicheren Umgang mit Rindern zu vermitteln. Dabei werden unterschiedliche Verfahrenstechniken und Systeme in der fachlichen Breite vergleichend dargestellt und die Auswirkungen auf das Arbeitsergebnis diskutiert. Die Kurse beinhalten Demonstrationen, praktische Übungen sowie Arbeitsprojekte zur Erfolgskontrolle und Prüfungsvorbereitung. Ein Schwerpunkt ist die stallpraktische Ausbildung in Kleingruppen zu den Themen Milchgewinnung, Milchviehfütterung, Herdenmanagement und Kälberaufzucht.Landwirtschaftliches Zentrum
06.06.2024
17:30 - 19:00
72505 Krauchenwies, Hausener Straße 84
Gläserne Produktion: Schweinehaltung mit Auslauf und Ringelschwanz
Beschreibung: Bei dieser Hofführung stellt Thomas Enzenross seine Schweinemast auf Stroh und mit Auslauf vor. Die Schweine werden nach den Vorgaben der Haltungsstufe 4 gehalten. Das Futter für die Schweine wächst auf den eigenen Äckern rund um Krauchenwies. Der Blick in den Stall zeigt, wie tiergerechte Schweinehaltung in unserer Region gelingt.
Veranstaltungsart: Gläserne Produktion
Weitere Infos: https://www.landkreis-sigmaringen.de/de/Aktuell/Veranstaltungen
Übergebietlich: ja
Dienststelle: Landratsamt Sigmaringen - Fachbereich Landwirtschaft
Bemerkungen: maximal 30 Personen
Veranstalter: Landratsamt Sigmaringen - Fachbereich Landwirtschaft
Ansprechpartner: Cordula Keller
07571/102-8642
cordula.keller@lrasig.de
Zielgruppe: Verbraucher
Untergruppe: Familien
Arbeitsbereich: Tierproduktion
Themenbereich: Art- und umweltgerechte Tierhaltung inkl. Tierschutz
Anmeldung erforderlich: ja
Link zur Online-Anmeldung: https://www.landkreis-sigmaringen.de/de/Aktuell/Veranstaltungen
Teilnahmegebühr: 0
Bei dieser Hofführung stellt Thomas Enzenross seine Schweinemast auf Stroh und mit Auslauf vor. Die Schweine werden nach den Vorgaben der Haltungsstufe 4 gehalten. Das Futter für die Schweine wächst auf den eigenen Äckern rund um Krauchenwies. Der Blick in den Stall zeigt, wie tiergerechte Schweinehaltung in unserer Region gelingt.Landratsamt Sigmaringen - Fachbereich Landwirtschaft
07.06.2024
09:30 - 16:45
88326 Aulendorf
Workshop: Biodiversität in der Agrarlandschaft fördern
Beschreibung: Die kleinteilige landwirtschaftliche Nutzung natürlicher Ökosysteme hat zur Entwicklung eines Mosaiks aus vielfältigen Lebensräumen und Lebensgemeinschaften auf Wiesen, Weiden und Äckern geführt. Während der letzten Jahrzehnte jedoch hat eine zunehmende Landnutzungsintensivierung zu erheblichen Verlusten an Lebensraumdiversität und -qualität in Acker- und Grünland geführt. In Konsequenz war ein erheblicher Rückgang der floristisch-faunistischen Artenvielfalt zu beobachten. Im Rahmen der Veranstaltung werden verschiedene Biodiversitätsmaßnahmen für unterschiedliche Zielarten auf dem Acker, im Grünland sowie den Landschaftselementen dargestellt.
Veranstaltungsart: Fachpraxis/Workshop
Weitere Infos: https://fortbildung-lazbw.lgl-bw.de/lazbw/webbasys/
Übergebietlich: ja
Dienststelle: Landwirtschaftliches Zentrum Baden-Württemberg
Veranstalter: Landwirtschaftliches Zentrum
Ansprechpartner: Rapp, Charlotte
07525/942300
Poststelle@lazbw.bwl.de
Zielgruppe: Bereich Landwirtschaft
Untergruppe: Milchviehhalter
Arbeitsbereich: Tierproduktion
Themenbereich: Art- und leistungsgerechte Fütterung
Anmeldung erforderlich: ja
Anmeldebedingungen: Bitte mitbringen: Wetterfeste Kleidung, evtl. Schreibmaterial Die Veranstaltung wird als fachliche Fortbildung für Beratungskräfte der Beratungsorganisationen in Baden-Württemberg anerkannt.
Teilnahmegebühr: 60,00
Die kleinteilige landwirtschaftliche Nutzung natürlicher Ökosysteme hat zur Entwicklung eines Mosaiks aus vielfältigen Lebensräumen und Lebensgemeinschaften auf Wiesen, Weiden und Äckern geführt. Während der letzten Jahrzehnte jedoch hat eine zunehmende Landnutzungsintensivierung zu erheblichen Verlusten an Lebensraumdiversität und -qualität in Acker- und Grünland geführt. In Konsequenz war ein erheblicher Rückgang der floristisch-faunistischen Artenvielfalt zu beobachten. Im Rahmen der Veranstaltung werden verschiedene Biodiversitätsmaßnahmen für unterschiedliche Zielarten auf dem Acker, im Grünland sowie den Landschaftselementen dargestellt.Landwirtschaftliches Zentrum
14.06.2024 - 15.06.2024
09:30 - 16:00
88326 Aulendorf
Speziallehrgang Koppelschafhaltung -Modul 2: Haltung und Stallbau
Beschreibung: Der Lehrgang richtet sich an Koppelschafhalterinnen und -halter, die ihre Kenntnisse im Bereich der professionellen Schafhaltung vertiefen möchten. In dem zweitägigen Praxisseminar werden Fragen der Haltung und des Stallbaus behandelt. Dazu gehören auch rechtliche Aspekte und Baulösungen mit Einrichtung.
Veranstaltungsart: Seminar/Lehrgang
Weitere Infos: https://fortbildung-lazbw.lgl-bw.de/lazbw/webbasys/
Übergebietlich: ja
Dienststelle: Landwirtschaftliches Zentrum Baden-Württemberg
Veranstalter: Landwirtschaftliches Zentrum
Ansprechpartner: Gerster, Dr. Elisabeth
07525/942300
Poststelle@lazbw.bwl.de
Zielgruppe: Bereich Landwirtschaft
Untergruppe: Tierhaltung
Arbeitsbereich: Tierproduktion
Themenbereich: Art- und umweltgerechte Tierhaltung inkl. Tierschutz
Anmeldung erforderlich: ja
Anmeldebedingungen: Die Veranstaltung wird als fachliche Fortbildung für Beratungskräfte der Beratungsorganisationen in Baden-Württemberg anerkannt.
Teilnahmegebühr: 129,10
Der Lehrgang richtet sich an Koppelschafhalterinnen und -halter, die ihre Kenntnisse im Bereich der professionellen Schafhaltung vertiefen möchten. In dem zweitägigen Praxisseminar werden Fragen der Haltung und des Stallbaus behandelt. Dazu gehören auch rechtliche Aspekte und Baulösungen mit Einrichtung.Landwirtschaftliches Zentrum
16.06.2024
09:30 - 12:30
72514 Vilsingen, an der B 313, Hühnerweide
Gläserne Produktion: Im Hühnermobil auf Achse und auf der Weide
Beschreibung: Freilandeier von Hühnern mit einem mobilen Stall. Die Hühner kommen auf wechselnde Weiden und viel an die frische Luft. Die Eier bietet die Familie Ramsperger in Vilsingen in Ihrem Hofladen an. Welche Herausforderungen diese Art der Hühnerhaltung mit sich bringt, wird Martin Ramsperger bei den Betriebsführungen erläutern.
Veranstaltungsart: Gläserne Produktion
Weitere Infos: https://www.landkreis-sigmaringen.de/de/Aktuell/Veranstaltungen
Übergebietlich: ja
Dienststelle: Landratsamt Sigmaringen - Fachbereich Landwirtschaft
Veranstalter: Landratsamt Sigmaringen - Fachbereich Landwirtschaft
Ansprechpartner: Cordula Keller
07571/102-8642
cordula.keller@lrasig.de
Zielgruppe: Verbraucher
Untergruppe: Familien
Arbeitsbereich: Tierproduktion
Themenbereich: Art- und umweltgerechte Tierhaltung inkl. Tierschutz
Anmeldung erforderlich: ja
Link zur Online-Anmeldung: https://www.landkreis-sigmaringen.de/de/Aktuell/Veranstaltungen
Freilandeier von Hühnern mit einem mobilen Stall. Die Hühner kommen auf wechselnde Weiden und viel an die frische Luft. Die Eier bietet die Familie Ramsperger in Vilsingen in Ihrem Hofladen an. Welche Herausforderungen diese Art der Hühnerhaltung mit sich bringt, wird Martin Ramsperger bei den Betriebsführungen erläutern. Landratsamt Sigmaringen - Fachbereich Landwirtschaft
17.06.2024 - 28.06.2024
10:00 - 12:00
88326 Aulendorf
Überbetriebliche Ausbildung in den Betriebszweigen Milchviehhaltung und Rinderaufzucht
Beschreibung: Ziel dieses Lehrganges ist es, auf diese Berufsgruppe abgestimmte, vertiefte und detaillierte Fertigkeiten sowie Kenntnisse zu den Themen Milchgewinnung und Milcherzeugung, Fütterung und Rationsgestaltung, Herden- und Geburtsmanagement, Kälber- und Rinderaufzucht, Rindermast, Haltung, Tiergesundheit und Tierschutz sowie dem sicheren Umgang mit Rindern zu vermitteln. Dabei werden unterschiedliche Verfahrenstechniken und Systeme in der fachlichen Breite vergleichend dargestellt und die Auswirkungen auf das Arbeitsergebnis diskutiert. Die Kurse beinhalten Demonstrationen, praktische Übungen sowie Arbeitsprojekte zur Erfolgskontrolle und Prüfungsvorbereitung. Ein Schwerpunkt ist die stallpraktische Ausbildung in Kleingruppen zu den Themen Milchgewinnung, Milchviehfütterung, Herdenmanagement und Kälberaufzucht.
Veranstaltungsart: Seminar/Lehrgang
Weitere Infos: https://fortbildung-lazbw.lgl-bw.de/lazbw/webbasys/
Übergebietlich: ja
Dienststelle: Landwirtschaftliches Zentrum Baden-Württemberg
Veranstalter: Landwirtschaftliches Zentrum
Ansprechpartner: van Ackeren, Dr. Caroline
07525/942300
Poststelle@lazbw.bwl.de
Zielgruppe: Bereich Landwirtschaft
Untergruppe: Milchviehhalter
Arbeitsbereich: Tierproduktion
Anmeldung erforderlich: ja
Link zur Online-Anmeldung: http://
Anmeldebedingungen: Der Lehrgang ist insbesondere zur Vorbereitung auf eine angestrebte Abschlussprüfung im Beruf "Landwirt / Landwirtin" geeignet.
Teilnahmegebühr: 312,20
Ziel dieses Lehrganges ist es, auf diese Berufsgruppe abgestimmte, vertiefte und detaillierte Fertigkeiten sowie Kenntnisse zu den Themen Milchgewinnung und Milcherzeugung, Fütterung und Rationsgestaltung, Herden- und Geburtsmanagement, Kälber- und Rinderaufzucht, Rindermast, Haltung, Tiergesundheit und Tierschutz sowie dem sicheren Umgang mit Rindern zu vermitteln. Dabei werden unterschiedliche Verfahrenstechniken und Systeme in der fachlichen Breite vergleichend dargestellt und die Auswirkungen auf das Arbeitsergebnis diskutiert. Die Kurse beinhalten Demonstrationen, praktische Übungen sowie Arbeitsprojekte zur Erfolgskontrolle und Prüfungsvorbereitung. Ein Schwerpunkt ist die stallpraktische Ausbildung in Kleingruppen zu den Themen Milchgewinnung, Milchviehfütterung, Herdenmanagement und Kälberaufzucht.Landwirtschaftliches Zentrum
15.08.2024
09:30 - 16:45
88326 Aulendorf
Workshop: Artenreiche Anbausysteme
Beschreibung: Die Integration von Untersaaten in die Hauptkultur, der Gemenge- und vielfältige Zwischenfruchtanbau bieten vielfältige ökonomische und agrarökologische Vorteile.Über den Anbau von Untersaaten, Gemengen und winterharte, artenreiche Zwischenfrüchten können beikrautregulierende und erosionsmindernde Effekte erzielt werden. Insgesamt tragen artenreiche Pflanzenbausysteme zur Bildung eines vielfältigen Bodennahrungsnetzwerkes und zur Förderung der Bodenfruchtbarkeit bei. Auch der Krankheitsdruck kann in artenreichen Pflanzenbeständen (Verdünnungseffekt) reduziert werden.Die Veranstaltung soll dazu dienen die wichtigsten pflanzenbaulichen und kulturtechnischen Aspekte (Düngung, Aussaat, Gemengepartner, Möglichkeiten der Beikrautregulierung) der erfolgreichen Etablierung zu erläutern. Darüber hinaus sollen die unterschiedlichen Nutzungspotentiale im Bereich der organischen Düngung, Grundfutterbereitstellung oder der Vermarktung als Nahrungsmittel aufgezeigt werden.Auch die Herausforderungen bei der Ernte, Verarbeitung und Vermarktung sollen im Hinblick auf den Anbau von Untersaaten und Gemengen thematisiert werden.
Veranstaltungsart: Fachpraxis/Workshop
Weitere Infos: https://fortbildung-lazbw.lgl-bw.de/lazbw/webbasys/
Übergebietlich: ja
Dienststelle: Landwirtschaftliches Zentrum Baden-Württemberg
Veranstalter: Landwirtschaftliches Zentrum
Ansprechpartner: Rapp, Charlotte
07525/942300
Poststelle@lazbw.bwl.de
Zielgruppe: Bereich Landwirtschaft
Untergruppe: Milchviehhalter
Arbeitsbereich: Tierproduktion
Themenbereich: Art- und leistungsgerechte Fütterung
Anmeldung erforderlich: ja
Anmeldebedingungen: Bitte mitbringen: Eigene Verpflegung, wetterfeste Kleidung, evtl. Schreibmaterial Die Veranstaltung wird als fachliche Fortbildung für Beratungskräfte der Beratungsorganisationen in Baden-Württemberg anerkannt.
Teilnahmegebühr: 39,50
Die Integration von Untersaaten in die Hauptkultur, der Gemenge- und vielfältige Zwischenfruchtanbau bieten vielfältige ökonomische und agrarökologische Vorteile.Über den Anbau von Untersaaten, Gemengen und winterharte, artenreiche Zwischenfrüchten können beikrautregulierende und erosionsmindernde Effekte erzielt werden. Insgesamt tragen artenreiche Pflanzenbausysteme zur Bildung eines vielfältigen Bodennahrungsnetzwerkes und zur Förderung der Bodenfruchtbarkeit bei. Auch der Krankheitsdruck kann in artenreichen Pflanzenbeständen (Verdünnungseffekt) reduziert werden.Die Veranstaltung soll dazu dienen die wichtigsten pflanzenbaulichen und kulturtechnischen Aspekte (Düngung, Aussaat, Gemengepartner, Möglichkeiten der Beikrautregulierung) der erfolgreichen Etablierung zu erläutern. Darüber hinaus sollen die unterschiedlichen Nutzungspotentiale im Bereich der organischen Düngung, Grundfutterbereitstellung oder der Vermarktung als Nahrungsmittel aufgezeigt werden.Auch die Herausforderungen bei der Ernte, Verarbeitung und Vermarktung sollen im Hinblick auf den Anbau von Untersaaten und Gemengen thematisiert werden.Landwirtschaftliches Zentrum
27.09.2024
15:00 - 19:00
72511 Bingen-Hochberg, Veringer Straße 30
Gläserne Produktion: Mutterkuhhaltung und Fleisch-Manufaktur
Beschreibung: Auf dem Bioland-Betrieb der Familie Lutz-Fröhlich lebt das Rind von der Geburt bis zur Schlachtung. Die Kälber werden von der Mutterkuh gesäugt. Später weiden die Rinder auf den Wiesen rund um Hochberg. Bei der Führung wird Stefanie Lutz-Fröhlich ihre Mutterkuhhaltung und die hofnahe Schlachtung mit Verarbeitung in ihrer Fleisch-Manufaktur vorstellen.
Veranstaltungsart: Gläserne Produktion
Weitere Infos: https://www.landkreis-sigmaringen.de/de/Aktuell/Veranstaltungen
Übergebietlich: ja
Dienststelle: Landratsamt Sigmaringen - Fachbereich Landwirtschaft
Bemerkungen: pro Führung maximal 20 Personen
Veranstalter: Landratsamt Sigmaringen - Fachbereich Landwirtschaft
Ansprechpartner: Cordula Keller
07571/102-8642
cordula.keller@lrasig.de
Zielgruppe: Verbraucher
Untergruppe: Familien
Arbeitsbereich: Tierproduktion
Themenbereich: Ökologische Produktion
Anmeldung erforderlich: ja
Link zur Online-Anmeldung: https://www.landkreis-sigmaringen.de/de/Aktuell/Veranstaltungen
Auf dem Bioland-Betrieb der Familie Lutz-Fröhlich lebt das Rind von der Geburt bis zur Schlachtung. Die Kälber werden von der Mutterkuh gesäugt. Später weiden die Rinder auf den Wiesen rund um Hochberg. Bei der Führung wird Stefanie Lutz-Fröhlich ihre Mutterkuhhaltung und die hofnahe Schlachtung mit Verarbeitung in ihrer Fleisch-Manufaktur vorstellen.Landratsamt Sigmaringen - Fachbereich Landwirtschaft